Startseite
Sitemap
News
Über OnWheels
Impressum
Termine
- Veranstaltungen
- Tagesfahrten
Zeche Prosper 18
Norddeich 18
Bremen 18
Papenburg 18
Kiel 17
Amsterdam 17
Harz/Brocken 17
Hamburg 16
Ahrtal 16
Koblenz 16
Juist 15
Ahrtal/Koblenz 15
Marl 15
Erfurt 14
Cochem 14
Hamburg 13
Norderney 12
Harz/Brocken 12
Osnabrück 11
Koblenz 11
Aachen 10
Dorsten 10
Amsterdam 10
Hamburg 09
Dorsten 09
Bottrop 09
Bacharach 09
Dorsten 08
Essen 08
Bottrop 08
Hamburg 08
Ruhrgebiet 07
Amsterdam 07
Norderney 06
Hamburg 06
Bremerhaven 05
Harz/Brocken 05
Ruhrgebiet 04
Osnabrück 04
Borkum 04
Willingen 04
Berlin 03
Bremerhaven 03
Arnheim 03
Osnabrück 02
Hamburg 02
Ruhrgebiet 01
Bremen 01
Borkum 00
Linz am Rhein 99
Norderney 98
Harz/Brocken 98
Norderney 97
- Gruppenfahrten
- Shop
AGB
Bezahlen
Projekte
Politisches
Visuelles
Interaktives
Bahngeschichte(n)
Downloads
OnWheels im Netz
   
 


7. Juli 2018

Im historischen Dampfzug von Dorsten über Gladbeck und Haltern am See nach Bremen

Es ist fast 17 Jahre her, dass die Eisenbahnfreunde OnWheels mit dem Dampfzug „Der Hanseat“ von Dorsten aus nach Bremen starteten. 2018 wird es nun endlich eine Neuauflage geben. Mit der preußischen Personenzuglok 78 468 (Baujahr 1923) und Wagen, die zwischen den zwanziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts verkehrten, wird es am Samstag, dem 7. Juli, von Dorsten aus in die Hansestadt an der Weser gehen. Von Dorsten wird zunächst eine Diesellok den Zug über Feldhausen, Gladbeck Zweckel, Marl-Mitte und Haltern am See nach Lengerich ziehen. Dort übernimmt die Dampflokomotive den Zug und führt ihn weiter nach Bremen. Außerdem wird dort noch ein „Kurswagen“ in den Zug eingestellt, der Fahrgäste aus Bad Iburg über die Tecklenburger Wald Eisenbahn zuführt. Auf der Rückfahrt bleibt die Dampflokomotive bis Dorsten vor dem Zug. In Langerich sind Dampflok und Zug, die vom Verein Eisenbahn-Tradition e.V. betreut werden, mit anderen seltenen historischen Lokomotiven und Wagen beheimatet. Unsere Fahrgäste haben auf der Rüchfahrt dort Zeit sich alles anzuschauen und vor allem die Versorgung der Lok mit Kohle und Wasser zu beobachten. Gegen Mittag erreichen wir Bremen. Bei einem etwa fünfstündigen Aufenthalt lockt das berühmte Schnoorviertel mit verwinkelten Gässchen, romantisches Cafés, urigen Kneipen und erlesenem  Kunsthandwerk. Auf dem Weg vom Bahnhof dorthin kommt man natürlich an den Bremer Stadtmusikanten vorbei, kann das historische Rathaus bewundern oder durch die Shopping Malls flanieren. Von den tollen Museen in Bremen sei hier nur auf das Übersee-Museum, das Science Center Unviersum Bremen oder das Focke Museum hingewiesen.
Und sollte es sehr heiß sein, lädt nicht weit vom Bahnhof sogar ein Badesee zur Abkühlung ein. Unser Zug besteht aus liebevoll restaurierten Wagen der 1. bis 3. Klasse. Standard in früheren Zeiten war die 3. Klasse, in der gepolsterte Sitze bzw. Kissen angeboten werden, damit alle angenehm sitzen können. Unsere Preise beziehen sich deshalb auf diese Plätze. Gegen einen Zuschlag kann man aber auch in der 2. Klasse reisen. In der luxuriösen 1. Klasse bieten wir sechs Plätze an. Der Zug führt einen sehr gemütlichen Bistrowagen mit, wo es Getränke und kleine Snacks gibt.
Vorläufiger Fahrplan (erhebliche Abweichungen sind möglich!):
Dorsten ab ca. 7:00
Bremen an ca. 13:30 Uhr
Die Rückfahrt ab Bremen soll gegen 18 Uhr erfolgen, sodass der Zug ca. 23:30 Uhr wieder in Dorsten ankommen wird.

Fahrpreise:
3. Klasse:
Erwachsene €74, Kinder (4-12 Jahre) €54
2. Klasse: Erwachsene €94, Kinder (4-12 Jahre) €64 (nur noch wenige Plätze!)
1. Klasse: Erwachsene €109 (ausverkauft)
Kinder unter 4 Jahren fahren kostenlos mit (ohne eigenen Sitzplatzanspruch)

Beachten Sie bitte, dass die 3. Klasse in diesem Zug dem Standard der 2. Klasse der 1960er Jahre entspricht. Die Wagen sind teils mit 3., teils mit 2. Kasse bezeichnet bei gleicher Innenausstattung.

78 468 in voller Fahrt.